Laden…

Magento 2 – Custom Maintenance / Under Construction Page

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du in 4 einfachen Schritten eine eigene Maintenance Page (503-, Wartungsarbeiten-Seite)  in Magento 2 anlegst und konfigurierst.

Hinweis: Diese Anleitung richtet sich an alle, die aufgrund des verwendeten Servers keinen Zugriff auf die Apache/Nginx Konfigurationen haben. Falls du Zugriff auf diese Dateien hast, kannst du auch den offiziell von Magento vorgeschlagenen Weg gehen um diese Seite anzulegen.

Schritt 1

Navigiere im Magento Root Verzeichnis zu /pub/errors und dupliziere hier die Datei local.xml.sample und lege das Duplikat unter dem Namen local.xml ab:

Ändere nun in der Datei local.xml die Zeile <skin>default</skin> ab:

Das Skin kannst du natürlich nennen wie du möchtest – in meinem Fall fand ich „custom“ ganz treffend 😉

Schritt 2

Dupliziere im gleichen  Verzeichnis den Ordner /default inklusive aller beinhalteten Dateien und Verzeichnisse und lege das Duplikat unter dem exakt gleichen Namen ab, den du in Schritt 1 für das Skin gewählt hast (In meinem Fall ist das wieder /custom):

Schritt 3

Navigiere in den duplizierten Ordner und editiere die Datei 503.phtml. Du kannst die Datei nach Belieben aufbauen und anpassen. Ich habe zum Beispiel das Logo meines Kunden in den /images Ordner geladen und entsprechend in der Datei verlinkt, sowie die CI Schrift meines Kunden eingebaut usw…

Schritt 4

Wechsle nun in den Maintance Mode von Magento um das Ganze einmal zu testen. (Natürlich tust du dies nicht im Live System, das Testing sollte auf einer Entwicklungsumgebung stattfinden ;-)).

Hinweis: Damit das Ganze funktioniert, muss dein Shop sich im Production Mode befinden. Hört sich merkwürdig an, da du ja eigentlich in den Maintenance Mode wechseln willst…macht aber durchaus Sinn, da du im Development Mode eigentlich keinen Maintenance Mode benötigst bzw. benötigen solltest. Hier findest du eine Anleitung um in den Production Mode zu wechseln.

 

Ich freue mich immer über Kommentare und Anmerkungen. Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn doch einfach auf Facebook, Xing, LinkedIn, oder wo auch immer 😉 Bis dahin – Happy Coding!

Schreibe einen Kommentar